Skip to main content

Ratgeber Aquarium – Welches Aquarium kaufen?

Die Welt der Aquarien erfreut sich bei Groß und Klein einer sehr großen Beliebtheit. Die Aquaristik fasziniert vor allem auch viele Neulinge. Die Leidenschaft für das Aquarium beginnt bei vielen schon in Kindheitstagen wo mit einem kleinen Aquarium im Kinderzimmer begonnen wurde. Die Aquaristik ist ein sehr abwechslungsreiches Hobby, denn es verbindet viele Themengebiete miteinander. So fängt der Spaß für die meisten Aquarianer schon beim Einrichten des Aquariums an. Beim Einrichten eines Aquariums kann man sein kreatives Potential schon voll zu Einsatz bringen, indem man eine noch nie dagewesene Unterwasserwelt erschafft. Doch welches Aquarium kaufen?

Willst auch du in die Welt der Aquaristik einsteigen und dir ein Aquarium kaufen?

Auf unserer Seite Dein-Aquarium-Portal.de wollen wir euch das Basiswissen ein wenig näher bringen welche euch helfen können einen Einblick in die Welt der Aquaristik zu bekommen. Dabei werden wir auf verschiedene Themengebiete wie die Technik, Pflanzen, Deko und natürlich auch auf die Fischarten die in einem Aquarium ein Zuhause finden können eingehen. Auch auf die regelmäßigen Arbeiten werden wir eingehen die beim Hobby der Aquaristik nicht zu unterschätzen sind. Wir werden auch darauf eingehen wo Du dir ein Aquarium kaufen kannst.

Modell Preis
1 Tetra Regular Starter Line Aquarium-Komplettset Tetra Regular Starter Line Aquarium-Komplettset

129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot! *
2 Juwel Aquarium 16550 Trigon 190, buche Juwel Aquarium 16550 Trigon 190, buche

ab 223,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot! *
3 Fluval 15004 Flex Nano-Aquarium Set, 34 L Fluval 15004 Flex Nano-Aquarium Set, 34 L

86,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot! *

Aquarium kaufen: Was ist zu beachten?

Schon die Auswahl zwischen Meer- und Süßwasseraquarium wirft oft die ersten Fragen auf. Worin bestehen die Unterschiede und was muss ich beim jeweiligen Typ beachten? Und welches passt am besten für mich?

Das passende Aquarium kaufen ist sicher keine leichte Aufgaben. Einschränkungskriterien sind auch der vorhandene Platz, den sollte man schon vor dem Aquarium kaufen finden. Auch kommt es darauf an welche Tiere man Halten möchte und welches Thema man umsetzen möchte. So kommt ein versunkenes Schiff in einem großen Aquarium mit vielen Fischen und Pflanzen weit besser an. Hat man dann das richtige Aquarium gefunden, sind Filter und Pumpe für das Überleben der Tiere sehr relevant. Hat man dann zu seinem Thema auch die richtigen Pflanzen, Steine, Wurzeln und weiteres Zubehör zusammen muss man das Ganze noch mit der richtigen Aquarienbeleuchtung ins richtige Licht setzen.

Eines sollte man nicht vergessen: Als stolzer Besitzer eines Aquariums übernimmst du auch die Verantwortung für Lebewesen die in einem völlig anderen Lebensraum leben wie wir es tun.

Was du vor dem Aquarium kaufen wissen solltest?

Aquarium kaufen

 

Welches Aquarium passt zu mir – Meerwasseraquarium oder Süßwasseraquarium kaufen?

Süßwasseraquarium kaufen?

Der Favorit bei den meisten Aquarianern ist das Süßwasseraquarium. Ein wichtiger Grund dafür ist sicher die einfachere Pflege des Aquariums. Auch hier muss natürlich auf die richtige Zusammensetzung der verschiedenen Fischarten geachtet werden und es sollten sich die entsprechenden Fachkenntnisse angeeignet werden. Denn ohne die kann selbst das einfachste Süßwasser Aquarium zum Scheitern gebracht werden. Wer allerdings mit den Besonderheiten vertraut ist stellt fest, dass der Aufwand und die Technik relativ unkompliziert sind. Oft reichen schon die richtige Beleuchtung, ein Filter und eine Heizung und ein wenig Pflege.

Ist dann alles ungesetzt und das richtige Aquarium- und Aquarium Zubehör gekauft kann es losgehen. Ein Süßwassseraquarium kann man fast problemlos mit den verschiedensten Fischarten besetzen. Man kann sich in der Artenvielfalt und auch in der Spezialisierung in bestimmte Lebensräume voll entfalten. Um das Aquarium zu verschönern und den Fischen eine Rückzugsmöglichkeit zu bieten können beliebige Arten von Aquarienpflanzen zum Einsatz kommen.

Meerwasser- bzw. Salzwasseraquarium kaufen?

Auch ein Meerwasseraquarium ist ein schöner Anblick. Doch wer ein Meerwasseraquarium kaufen möchte sollte sich im Klaren sein, dass es nicht nur viel aufwendiger ist und viel an Pflege verlangt, sondern auch seinen Preis hat. Salzwasserfische benötigen einen perfekten Lebensraum, dafür sorgt unter anderem das Salzwasser. Der Salzgehalt sollte immer bei 3,5% liegen und muss auch konstant gehalten werden. Das erfordert regelmäßige Kontrollen und auch viel an zusätzlicher Technik.

Eine einfache Filteranlage wie im Süßwasseraquarium ist hier nicht mehr ausreichend. Beim Meerwasseraquarium kommen auch lebende Steine zum Einsatz die eine filternde Wirkung haben. Diese Wirkung erreichen sie aber nur wenn das Wasser in Bewegung ist. Diese Bewegung des Wassers erzielt man mit Strömungs- und Förderpumpen, die also zusätzlich eingebaut werden sollten.

Auch bei der optimalen Temperatur für ein Salzwasseraquarium gibt es nur einen kleinen Spielraum, der unbedingt eingehalten werden muss, um den Fischen und auch den Korallen das Überleben zu sichern. Regelmäßige Kontrollen sind hier unerlässlich.

Meerwasseraquarium und Süßwasseraquarium Vergleich

Ein exotisches Ambiente bieten sowohl das Meerwasseraquarium als auch das Süßwasseraquarium. Es fordern beide Aquariumarten Pflege, Hingabe und auch Fachwissen. Dennoch ist für den Einsteiger der Aquaristik sicher zunächst das Süßwasseraquarium zu empfehlen, da die Handhabung einfacher ist und auch weniger kostenintensiv ausfällt. Wer sich dann später steigern möchte kann jederzeit auf ein Meerwasseraquarium wechseln.

 

Welche Aquarium-Fische möchtest du halten?

Fische aus den verschiedensten Regionen der Welt zu halten – wer träumt nicht davon. Mit deinem eigenen Aquarium kannst du dir diesen Traum erfüllen. Doch auch hier müssen wie bei allen anderen Haustieren einige Punkte beachtet werden, damit es den kleinen Lieblingen an nichts fehlt.

Du hast bereits eine bestimmte Fischart in die engere Auswahl genommen? Dann informiere dich umfassend über die genauen Haltungsbedingungen und wie diese sich in einem Aquarium umsetzten lassen. Auch diese Überlegungen und Informationen solltest du vor dem Aquarium kaufen durchführen. Solltest du dich für verschiedene Fischarten entscheiden musst du darauf achten das die Fische in ähnliche Umgebungsbedingungen leben können. Im Wesentlichen sollten deine Fische die Gleichen Bedingungen an Temperatur, der Wasserhärte und dem pH-Wert vertragen um in einem gemeinsamen Aquarium gehalten zu werden. Zusätzlich sollten die Fische in ihrem Verhalten zueinander passen.

Aquarium kaufen

Konkurrenz- und Aggressionsverhalten können schnell aus deinem Aquarium eine Kampfarena machen. Dieses Verhalten erzeugt viele Stressfaktoren und birgt ein Gefahrenpotential für deine Fische.

Viele unerfahrene junge Aquarianer bekommen bei der großen Auswahl der verschiedenen Fischarten die ersten Probleme. Zu empfehlen ist sich als Anfänger nicht zu Beginn auf Experimente einzulassen, sondern mit handelsüblichen Zierfischen zu beginnen. Doch auch diese Fischarten kommen natürlich nicht ohne Pflege aus, sind jedoch etwas toleranter was die Wasserqualität und Temperatur betrifft. Trotzdem sollte man sich auch bei diesen Arten vor dem Aquarium kaufen umfassend informieren.

✅ Zu beachten ist auch das Becken nicht mit zu vielen Fischen zu besetzen. Ein guter Richtwert ist je cm Größe des ausgewachsenen Fisches sollte man 1 Liter Wasser einplanen. Als Beispiel: In einem 60 Liter Becken lassen sich 12 – 17 Fische mit einer Größe von 3,5cm – 5,0cm halten. Dies ist aber nur ein Richtwert und lässt sich nicht pauschal für alle Zierfische anwenden.

Nun haben wir nur über Fische gesprochen die im Aquarium gehalten werden. Natürlich kann man auch ein Aquarium kaufen und andere Tiere wie Krebse, Krabben und Garnelen oder auch Muscheln und Schnecken in einem Aquarium halten. Diese Entscheidung liegt bei jedem selbst und wir werden in einem anderen Bereich darauf auch noch einmal eingehen.

 

 Welche Größe und Form für dein Aquarium ist die Richtige?

Das richtige Aquarium kaufen ist mittlerweile gar nicht mehr so einfach, denn der Handel bietet die unterschiedlichsten Aquarien in Größe, Formen und auch Materialen an. Je nach dem für welches Aquarium man sich entscheidet beeinflusst dieses die Anzahl und die Auswahl der Fische, Pflanzen und anderen Einrichtungsgegenständen. Manche Fischarten brauchen viel Wasseroberfläche, gleichzeitig ist ausreichend Tiefe gut da es den Schwimmkomfort fördert und so die Lebensqualität der Fische. In diesem Abschnitt werden wir darauf eingehen wie der Starter in die Aquaristik das optimale Aquarium findet und gehen auch auf weitere interessante Aquarien Formen ein.

Welches ist die Richtige Größe für einen Aquarium-Anfänger?

Es mag seltsam klingen, aber für Anfänger eignen sich Aquarien von 100 Litern und mehr. Der Grund ist das sich Aquarien in dieser Größe leichter pflegen lassen als kleinere Becken. Auch sind größere Aquarienbecken bei den Wasserwerten wesentlich unempfindlicher und dadurch für Aquarieneinsteiger einfacher zu Händeln. Die Fischarten die in Aquarien dieser Größe gehalten werden können sind ebenfalls für Einsteiger besser geeignet.

Welches Aquarium für Anfänger geeignet ist.

Als Aquarium für Anfänger empfehlen wir die beliebten Aquarium-Komplettsets. Bei einem Aquarium Komplettset erhält man Becken, Beleuchtung, Aquarium Filter und Aquarium Heizung in einem Set. Auf Grund der gut aufeinander abgestimmten Komponenten im Aquarium Komplettset ist es für einen optimalen Start in die Aquaristik geeignet.

Aquarienformen von Rechteckig bis Rund.

Welches Aquarium kaufen? Der Handel die unterschiedlichsten Aquarien in allen Formen und Größen. Die beliebteste und häufigste Beckenform ist die rechteckige Beckenform, diese gibt es mit der passenden Aquarium Abdeckung in vielen Standardgrößen. Zudem gibt es noch Eckaquarien, das Panorama-Aquarium, Nano-Aquarien und weitere Aquarien mit 5 und 6 Ecken.

AQUARIEN FORMEN DIE MAN VERMEIDEN SOLLTE : Bei der Suche nach der richtigen Aquarium Form sollte man kugelförmige Aquarien sowie Wand- und Säulenaquarien auf jedem Fall vermeiden. Diese sind zwar schön anzusehen jedoch bieten sie keine artgerechte Haltung. Sie bieten selbst kleinen Fischen nur wenig Bewegungsfreiheit und verfügen über wenig bis keine Rückzugsräume für ihre Fische.

 

Wie du die Größe deines Aquariums bestimmst?

Die Größe des Aquariums richtet sich nach den Bewohnern die du zukünftig pflegen möchtest. Die Bewohner für die du dich entscheidest bestimmen die Größe des Aquariums. Du solltest dich dabei natürlich auch an dem vorhandenen Stellplatz des Aquariums orientieren. Hast du wenig Platz in der Wohnung empfehlen wir ein kleines Fisch- oder Gesellschaftsaquarium die sogenannten Komplettsets mit einem Fassungsvermögen von 50 bis 150 Litern. Hast du die Möglichkeit ein größeres Aquarium aufzustellen wären zum Start 150 bis 400 Liter Becken ideal. Je Größer das Becken ist umso stabiler läuft es.

In einem Aquarium-Komplettsets findest du fast alles für den Start, die passende Beleuchtung, einen Filter, eine Heizung und oftmals noch das erst Fischfutter und den Wasseraufbereiter.

Wie du dein Aquarium richtig einrichtest solltest?

Bevor nun die ersten Bewohner in dein gekauftes Aquarium einziehen können musst du es richtig eingerichtet haben. Hier ein paar kurze Tipps.

  1. Nach dem Aquarium kaufen sollte es sehr gründlich ausgewaschen werden um eventuell noch anhaftende Chemikalien von der Herstellung zu entfernen.
  2. Gestalte den Aquarium Bodengrund indem du Kies oder Sand in einer Höhe von ca. 6 cm einfüllst. BEACHTE dabei den Aquarium Bodengrund zuvor gründlich zu waschen um ein vertrüben des Wasser möglichst zu vermeiden.
  3. Dann kann die Technik nach Gebrauchsanleitung installiert werden.
  4. Fülle das Becken mit etwas Wasser und beginne dein Becken zu strukturieren indem du Pflanzen, Steine und Wurzeln einsetzt. Damit der Bodengrund im Aquarium nicht aufgewirbelt wird stelle einen Teller unter den Wasserstrahl. Auch die Wurzeln für das Aquarium sollten zuvor gut getränkt werden damit sie nicht aufschwimmen.
  5. Fülle nun das Becken bis zur erforderlichen Höhe und schalte die Technik ein.
  6. Das Aquarium-Becken benötigt eine Einlaufphase von ca. 20 Tagen, erst dann sollten Fische in das Aquarium eingesetzt werden.

Hier findest du ein Video zum Aquarium einrichten

Welcher Bodengrund – Aquarium-Sand oder Aquarium-Kies?

Auch beim Bodengrund stellt sich wieder die Frage welche Tiere und Pflanzen in einem Aquarium gepflegt werden sollen. Im Folgenden wollen wir ein wenig die Vor- und Nachteile von Aquarium-Sand hinterfragen und wann der Sand nützlich ist.

Noch Aquarium-Sand oder besser Aquarium-Kies?

Von Aquariensand handelt es sich in der Regel, wenn die einzelnen Sandkörner eine Körnung von unter 2 mm haben. Auch hier gibt es noch Abstufungen zwischen sehr grobem Sand (ca. 1,5 mm) bis sehr feinem Sand (ca. 0,4 mm). Sehr feiner Aquariensand verwendet man zum Beispiel bei der Haltung von Garnelen oder auch Welsen. Ein häufig verwendeter Aquarium-Sand ist der Quarzsand.

Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden das sowohl im Aquarium-Sand noch im Aquarium-Kies Kalk enthalten ist und die einzelnen Körner keine scharfen Kanten aufweisen, wo sich eure Bewohner verletzen könnten.

Pro und Contra von Aquarium-Sand.

Positiv ist zu bewerten das Aquariensand bei aufhäufen eine höhere Dichte erzielt und somit weniger Schmutz in den Sand eindringen kann und dort das biologische Gleichgewicht stören könnte. Wer also Aquarium-Sand verwendet muss in der Regel weniger Zeit für die Pflege des Bodengrunds aufwenden. Negativ in diesem Zusammenhang ist aber zu erwähnen das sich auch nützliche Bakterien nur schlecht im Bodengrund des Aquariums ansiedeln können.

Weitere Vorteile sind das von abgerundetem Aquariensand kaum eine Verletzungsgefahr für die Aquarienbewohner ausgeht. Je nachdem welche Bewohner in dein Aquarium einziehen, stelle sich die Frage ob Aquarienkies oder Aquariensand erst gar nicht da sie auf einen Bestimmten Bodengrund angewiesen sind. Weitere Nachteile für Aquariensand sind auch der wenige Platz für stark wurzelnde Pflanzen und auch die schlechtere Nährstoffversorgung der Aquarienpflanzen. Weiterhin kann es beim Aquariensand zum Beispiel beim nachfüllen von Frischwasser zu einer Sandverwirbelung kommen.

Welche Aquarium-Pflanzen sind die passenden zu deinem Aquarium?

 

Aquarium kaufen

Eigentlich gehören Aquarium-Pflanzen in jedes Aquarium. Aquarienpflanzen sind mehr als nur bloße Dekoration für dein Aquarium. Auch hier sollte man vor dem Aquarium kaufen eine Vorstellung haben was man eigentlich möchte.

 

Die Aquarienpflanzen werten das Becken nicht nur optisch auf, sondern sie haben auch einen besonderen Einfluss auf das biologische System in deinem Aquariumbecken. Sicher stellt sich nun der eine oder andere die Fragen: Wie kann ich mein Becken mithilfe von Pflanzen aufwerten, strukturieren und gestalten? Welche Ansprüche stellen die Aquarienpflanzen und wie muss ich sie pflegen? Auf Fragen dieser Art gehen wir näher auf unserer Pflanzen-Seite ein, damit auch du dein Aquarium mit gesunden Pflanzen ausgestattet werden kann. Wir werden dort auf die Nützlichkeit, die Ansprüche, die Gestaltung und auch auf die Pflege von Aquarium-Pflanzen genauer eingehen.

Welche Dekorationsgegenstände sind die Richtigen und worauf solltest du achten?

Vor dem Aquarium kaufen sollte man sich auch über die Aquarium Deko Gedanken gemacht haben. Die Aquarium Deko sollte den jeweiligen Bewohnern angepasst sein, denn auch die Aquarium Deko kann und sollte wichtige Aufgaben in jedem Aquarium erfüllen. Viele Fischarten mögen gern Höhlen, Verstecke und anderes was man mit der Richtigen Auswahl der Aquarium Deko gewährleisten kann. Bei manchen Fischarten sind Höhlen, Unterstände und Verstecke auch lebensnotwendig um zum Beispiel Laichplätze zu haben und ermöglichen so eine artgerechte Haltung.

Wie auch schon bei der Auswahl des Bodengrundes steht selbstverständlich auch bei der Aquarium Deko die Sicherheit der Aquarium Bewohner im Vordergrund. Ebenso ist auf die Unbedenklichkeit für das Aquarienwasser zu achten. Spitze und scharfe Dekorationen sind für die Bewohner des Aquariums ungeeignet ebenso wie kalkhaltige oder leicht auflösbare Materialien für das Aquarienwasser.

Bei der Aquarium Deko sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und der Handel bietet die unterschiedlichsten materialen und Arten der Dekoration an. Verschiedene Wurzeln und Steine sind die am häufigsten verwendeten Deko Gegenstände, hinzu kommen noch verschiedene Figuren oder andere Gegenstände die aus Plastik gefertigt werden. Auf unserer Deko-Seite werden wir euch einige Dekorationen vorstellen und nochmal näher auf die Sicherheit eingehen.

Was ist das richtige Aquarium Zubehör für dein Aquarium?

Nach dem Aquarium kaufen stellen sich sicher einige die Frage was brauche ich noch an Aquarium Zubehör und was ist das eigentlich. In der Rubrik Aquarium Zubehör kann man unterscheiden in die Aquarium Technik und in die Gruppe nützliches Aquarium Zubehör.

Bei der Aquarium Technik handelt es sich um Technik die zum Betreiben des Aquariums unbedingt vorhanden sein sollten. Dazu zählen zum Beispiel der Aquarium Filter, die Aquarium Abdeckung mit Beleuchtung und auch eine Aquarium Heizung.

In der Gruppe des nützlichen Aquarium Zubehörs können wir zum Beispiel die Kescher, Algenmagnete, Thermometer, Eimer mit Schlauch und viele andere nennen. Auf unserer Seite hier erfährst du weiter Infos und nützliche Tipps.

 

Welche regelmäßigen Arbeiten musst du an deinem Aquarium durchführen?

Wer sich lange an seinem Aquarium erfreuen möchte sollte auch nicht vergessen das es auch einen bestimmten Pflegeaufwand benötigt. Wer nicht bereit ist den Aufwand für die Pflege in Kauf zunehmen wird nicht lange Freude an seinem Aquarium haben. In einem ungepflegten Aquarium bilden sich häufig Algen und im Extremfall können sich bei einem ungepflegten Aquarium die Wasserwerte so verschlechtern das Tiere und Pflanzen gefährdet werden.

Zu den regelmäßigen Arbeiten gehören zum Beispiel bei Bedarf der Wasserwechsel, das reinigen des Filters und bei Bedarf das Absaugen von Mulm. Doch dies sind noch nicht alle Arbeiten die auf einen zukommen. Aufmerksamkeit sollte man auch den Pflanzen widmen die vielleicht gedüngt oder beschnitten werden müssen. Das Schneiden der Aquariumpflanzen dient auch dazu, dass die Pflanzen das Aquarium nicht zu wuchern und genügen Platz für die Bewohner bleibt. Weitere ausführliche Infos erhaltet ihr auf unserer Seite wo wir näher auf die einzelnen Arbeiten eingehen werden.

 

Fazit beim Aquarium kaufen: Wenn man alle Tipps und Infos vor dem Aquarium kaufen beachtet sollte es ein schönes Hobby werden und alle erfreuen sich an dem Aquarium, Du und natürlich auch die Aquarium Bewohner denen du ein schönes und Artgerechtes zu Hause bietest. Wichtig ist, dass man vor dem Aquarium kaufen gut planen sollte, wo möchte ich das Aquarium Becken aufbauen, was für Aquarium Bewohner möchte ich haben und vieles mehr. Kann ich die Zeit für die Pflege des Aquariums auch nach dem Aquarium kaufen aufbringen. Bedenke das du mit dem Aquarium kaufen auch eine Verantwortung für die Bewohner deines Aquariums übernimmst.